Blumen im Murhof

Murhof

Herzlich willkommen im Alters- und Pflegeheim der Gemeinde Pfaffnau

Das Alters- und Pflegeheim Murhof ist für betagte oder pflegebedürftige Menschen im letzten Lebensabschnitt ein würdevolles Zuhause. Wir betreuen und pflegen die uns anvertrauten Menschen mit Respekt und Feingefühl. 
Empfang im Alters- und Pflegeheim Murhof

Nach einem Heimeintritt ist Privatsphäre besonders wichtig. Die Menschen brauchen einen Rückzugsort, in dem das Heim zum „Daheim“ wird. Wir verfügen über 63 Pflegebetten in 59 Einzel- und 2 Doppelzimmern. Einige der Einzelzimmer sind mit einer Verbindungstür zum Nachbarzimmer ausgestattet. Nebst der Vollzeitpflege bieten wir auch Zimmer für die Kurzzeitpflege, zum Beispiel bei Erholungs-, Kur- oder Ferienaufenthalten, an. Gerne geben wir Auskunft über verfügbare Zimmer und Pflegebetten.

Empfangsbereich Alters- und Pflegeheim Murhof
Aussenansicht des Alters- und Pflegeheimes Murhof

Der Murhof liegt nur 10 Minuten von der Bahnhaltestelle St. Urban entfernt im Grenzraum der Kantone Bern, Aargau und Luzern. Inmitten dieser wunderbaren, stillen Naturlandschaft, laden viele Wege zu belebenden Spaziergängen ein. Der Blick aus dem Murhof führt immer ins Grüne und vielerorts in die Alpenwelt oder auf den Jura. So präsentieren sich hier die Jahreszeiten in ihrem schönsten Kleid, was den Bewohnerinnen und Bewohnern besonders im Frühling und im Herbst viel Freude bereitet.

Kloster St. Urban

Wer bei uns einzieht, bleibt eigenständig. Freie Arztwahl, Seelsorgedienst, ein angepasstes Therapie- und Aktivierungsangebot sowie eine Cafeteria als Begegnungsort ermöglichen einen erlebnisreichen Alltag. Dabei sind unsere Bewohnenden immer sicher versorgt. Dafür sorgen strukturierte Prozessabläufe und lückenlos dokumentierte Bewohnerakten.



Vision

So gehen wir in die Zukunft

Betagte Menschen wollen so lange wie möglich eigenständig wohnen. Mit dem im 2016/2017 geplanten Neubau des Alters- und Pflegeheims Murhof werden wir diesen Wünschen Rechnung tragen.

 Betreuungskonzept

Betreuungskonzept

Privates Wohnen mit Unterstützung
der Spitex Pfaffnau-St. Urban-Roggliswil

Privates Wohnen ermöglicht ein weitgehend selbstständiges Wohnen in altersgerechten Seniorenwohnungen. Bei Bedarf können die Bewohner auf die Dienste der Spitex zurückgreifen.

Privates Wohnen mit Unterstützung der Spitex

Betreutes Wohnen in unmittelbarer Nähe zum Murhof

Das betreute Wohnen bietet sich für Betagte mit geringer bis leichter Pflegebedürftigkeit an. Die Wohnungen befinden sich idealerweise in der Nähe der Pflegeinstitution. So können die Bewohner auf die Spitex sowie auf die Dienstleistungen des Heims zurückgreifen, gleichzeitig aber immer noch eigenständig bleiben.

Betreutes Wohnen in unmittelbarer Nähe zum Murhof

Stationäre Pflege im Murhof

Menschen mit mittlerer und schwerer Pflegebedürftigkeit benötigen eine stationäre Pflege. Zu diesem Zeitpunkt treten sie in den Murhof ein. Ab dann sind sie durch unser geschultes Personal 24 Stunden am Tag betreut.

Stationäre Pflege im Murhof

Betreuen von Menschen mit Demenz

Ein geschütztes Wohnkonzept für Menschen mit Demenz soll die aktuelle integrierte Wohnform ablösen. Das neue Raumkonzept ist so ausgelegt, dass flexible räumliche Anpassungen an die aktuellen Bedürfnisse jederzeit möglich sind. Zum Konzept gehört ebenfalls der Demenzgarten, welcher in Grösse und Umfang massvoll ausgelegt sein wird.

Betreuen von Menschen mit Demenz

Geschichte

Von da kommen wir her

Der Murhof kennt eine lange Geschichte. Bereits 1313 ist der Name Murhof als Name des Klosterhofes erstmals dokumentarisch belegt. Im Jahre 1923 erwarb die Bürgergemeinde Pfaffnau den Landwirtschaftsbetrieb Murhof und legte damit den Grundstein für das heutige Alters- und Pflegeheim.

Der Murhof kennt eine lange Geschichte

 

Zu Beginn bot der Murhof „armengenössigen“ Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Pfaffnau ein Zuhause. Die Gemeinde finanzierte die Lebenshaltungskosten der Bewohner und im Gegenzug arbeiteten diese auf dem Murhof mit. Erst mit der Einführung der AHV 1948 und der Ergänzungsleistungen 1966 wurde ein Altersheim als mögliche und sinnvolle Lebensform im Alter denkbar. So wandelte sich der Murhof nach und nach vom Bürgerheim zum Altersheim.

Zu Beginn bot der Murhof „armengenössigen“ Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Pfaffnau ein Zuhause.

 

Vom ersten Tag an – dem 11. April 1923 – haben die Schwestern von Baldegg die Betreuung der Bewohner übernommen. Als Jahreslohn wurden 300 Franken pro Schwester vereinbart. Dieser Lohn ist 20 Jahre lang gleich geblieben und nur durch eine Krankenkassenzulage ergänzt worden. Die Arbeit der Schwestern kann nicht hoch genug geschätzt werden. Sie haben in unmittelbarer Nähe der Bewohnerinnen und Bewohner gelebt und rund um die Uhr gearbeitet. Die körperlich strengen Unterhalts- und Küchenarbeiten, inklusive Selbstversorgung aus dem eigenen Gemüsegarten, konnten die Schwestern in den 1970er und 1980er Jahren abgegeben. Dennoch waren sie bis ins 1999 (für total 76 Jahre) für die Pflege und Betreuung verantwortlich. Ab dann hat die erste Heimleitung die Führung des Murhofs übernommen.

Vom ersten Tag an haben die Schwestern von Baldegg die Betreuung der Bewohner übernommen.

Alters- und Pflegeheim Murhof
Murhofstrasse 4
062 918 18 18
info@murhof.ch